Angela Lamprianidou

Angela

Angela Lamprianidou ist eine griechische Choreografin und Performerin mit deutschen und spanischen Wurzeln. Sie studierte Choreografie und neue Interpretationstechniken am „Institut del Teatre“ in Barcelona, wo sie dreizehn Jahre lebte (2000-2013). Seit 2014 lebt und arbeitet sie in Berlin. Während ihres Studiums erhielt sie die Matricula de Honor in Komposition, Inszenierung und Tanzgeschichte. Außerdem studierte sie Zahnmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen und Yogacoach am Shrivivek Centrum in Barcelona. Angela Lamprianidou hat in den letzten 10 Jahren unter anderem die Stücke „Tanz hin Tanz her“, „Appointment on Stage“, „SItz“, „Alihop“, „Tongue“, „Back to Emotion“ geschaffen. Sie hat an Theatern wie Mercat de les Flors Barcelona, Teatre National Barcelona, Antic Teatre Barcelona, Ponec Theater Prag und Ballhaus Ost Berlin gearbeitet. Angela Lamprianidou gewann mit ihrem Stück „Sit“ den Preis „Dansa mes a prob“ und war Finalistin beim Choreografiewettbewerb „No Ballet“ in Ludwigshafen. Mit dem Stück „Charles and the other“ in Zusammenarbeit mit Mireia de Querol gewann sie den „Baltic Movement Contest“ in Danzig, Polen. Zuletzt war sie im September 2021 als Tänzerin in der Produktion „The Body Memory Opera“ am Theater in Delphi Berlin zu sehen.

Als Dozentin für Choreografie und Performance arbeitet sie national und international (2008-2021) an Universitäten und Tanzschulen wie Friedrich-Alexander-Universität für Theater und Medienwissenschaften in Erlangen, Shonney Center for Arts in Bangalore India, Marameo, IKSK, Xplore Berlin und Tatwerk Berlin.

Ihre Stücke werden auf Festivals wie der Fete de la Danse Yverdon Schweiz, dem Saanfestival Oslo, dem Musrara Festival Israel, der Sommerdanstage Trompø Norwegen, der Booze cooperativa Athen und dem Mercat de les Flors Barcelona gezeigt. Als Tänzerin hat sie mit Carol Brown, Tomeus Verges, Santiago Sampere, Alexandra Rauh, Yago Pericot und Roger Bernat, Selina Thüring und anderen gearbeitet.

Darüber hinaus arbeitet sie auch im Bereich der Energieheilung und der ganzheitlichen Betrachtung des Menschen und gründete 2018 ihre eigene Methode „You Are The Point“. Wissenschaft in die Praxis umzusetzen und zu teilen. Ihre „Melange a Trois“ ist eine wandelnde Inspiration für ihre Kunst: „Das einzig wahre ist die Veränderung; Atmen-Bewegen-Gefühl“.

Seit 2019 leitet sie erfolgreich die Künstlerresidenz HomEmotion in Athen, die sie in Zusammenarbeit mit dem Theater und der Galerie Booze Cooperativa und dem Künstlerkollektiv La Fabrika geschaffen hat.

Workshop

KIEFER ENTSPANNEN

Der Kiefer, das Kiefergelenk, der Mund, die Zähne, die Muskeln in den umliegenden anatomischen Bereichen - sie alle sind mit allen anderen Gelenken und Organen verbunden.

Warum benutzt der Mensch dieses Gelenk? Um sich zu nähren, sich auszudrücken, sich zu entspannen und um sexuell erregt zu werden! Der Eingang zur Mundhöhle wird unter anderem zum Essen, Sprechen, Flüstern und Singen, zum Küssen und zur sexuellen Erregung benutzt. Eine fast ständig aktive Artikulation, die danach schreit, entspannt zu werden. 

Jaw Release ist somit eine Mischung aus Somatic Sensing, Dance, Breathwork, alles in einer Verbindung von Aktion und Reaktion. Die Entspannung des Gelenks und der umliegenden Muskelgruppen führt zu einer spürbaren Straffung Ihres Wesens und Selbst.

Viele Menschen leiden unter den Folgen des Zähneknirschens oder -pressens und wissen oft wenig über dieses Gelenk, das den ganzen Körper beeinflusst: Skelett, Muskeln, Organe und Emotionen. Dieser kleine Bewegungsapparat kann extreme Beschwerden und Stimmungsschwankungen verursachen. Auch sexuelle Unterdrückung kann in engem Zusammenhang mit Zähneknirschen stehen. Für mich ist das Kiefergelenk eine Metapher für das Leben: Ernährung, Kommunikation, Bewegung: "Wenn du den Kiefer loslassen kannst, kannst du dich hingeben, kannst du fließen..."

de_DEDeutsch
Scrolle nach oben

Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie unserer <a href="https://xplore-berlin.de/de/privacy-policy/">Datenschutzerklärung</a> und der Verwendung von Cookies zu. Mehr ...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Browsererlebnis zu bieten. Wir kümmern uns um Ihre personenbezogenen Daten und minimieren die Verwendung unserer Daten Datenschutzerklärung. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen